/

Gemeinschaftsschule Wiesloch

Planung einer neuen Gemeinschaftsschule bestehend aus 2 Clustern mit je 7 Unterrichtsräumen und zusätzlichen Klassen für die benachbarte Realschule.

Konzept
Cluster als zentrales Motiv der pädagogischen Ausrichtung, führt zum Dreispänner als Organisationsgerüst.
Die beiden äußeren Bereiche des Dreispänners sind mit flexiblen offenen Klassenräumen und viel Tageslicht organisiert.
Der zentrale Bereich ist als offene Lernlandschaft mit einem lichtdurchfluteten Luftraum ausgebildet.
Diese Bereich ist über alle 3 Geschosse offen und mit einer Glasfläche zur großzügigen Belichtung gedeckt.

Städtebau
Das Gebäude fügt sich in das aktuelle Gebäudeensemble am Campus ein und lässt einen großzügigen Spielraum für den zukünftigen Neubau zu. Die Gebäudehöhe ist an die vorhandene Nachbarbebauung angepasst. Durch die Größe und Positionierung des Gebäudes, entstehen zwei gleichwertige Außenbereiche.
Ein zentraler Platz für den gesamten Campus als Begegnungstätte und ein separierter aber offener Pausenhof für die Realschule  und die neue Gemeinschaftsschule.

Konstruktion
Das Gebäude wird mit vorgefertigten Bauelementen als Betonfertigteilen für eine verkürzte Bauzeit ausgeführt.
Das Volumen des Baukörpers ist aus Sicht der Energieeffizienz kompakt gehalten. Rücksprünge betonen die Eingangsbereiche und dienen gleichzeitig als überdachte Freiflächen.

Gebäudedaten
Bruttogrundfläche BGF   7.744 qm
Nettogrundfläche NGF   6.935 qm
Bruttorauminhalt BRI 29.635 cbm